Flow Snowboard Bindung: Flow revolutionierte den Bindunsgmarkt mit ihrer Speed Entry Snowboard Bindung. Oft koopiert aber nie erreicht von anderen Herstellern. Die Besonderheit bei einer Flow Snowboardbindung ist das Reclining Highback, dass zum Ein- und Aussteigen umgeklappt werden kann und der feste Powerstrap, der den Fuss fixiert.

Vorteile eine Flow Snowboardbindung:
- einfacher Ein- und Ausstieg durch Umklappbares Highback
- Bindungshärte wird einmalig eingestellt
- kein Drücken durch den großen Powerstrap
- Top Kraftübertragung auf die Fronstside und Backside Kante durch Power Triangle und Powerstrap
- Werkzeugfreie Einstellung der Highback Vorlage und bei vielen Modellen Feinjsutierung des Powestraps möglich


Größe Flow Snowboard Bindung: Flowbindungen gibt es in 3 Größen:
M: bis 39/40 Bootgröße geeignet
L: von 39/40 bis 44 Bootgröße geeignet
XL: von 44 bis 48 Bootgröße geeignet

Über Flow:
Flow stellt neben Snowboardbindungen noch Snowboards, Snowboardboots und Accessoires. Gegründet 1992 von Neil Pryde und Reinhardt Hansen, die eine Snowboardbindung entwickelten, die einen einfachen Ein- und Ausstieg, eine bessere Kraftübertragung und Komfortabler sein sollte. Auf der ISPO München wurde 1995 die erste Flow Snowboardbindung vorgestellt und ab Winter im Handel erhältlich. Flow gehört zur Pryde Group, die unter anderem auch die Marken Icetools, Cabrinha Kiteboarding, JP Australia Surfboards und Neil Pryde beherbergt. Das Headquarter der Pryde Group ist in Kalifornien und die deutsche Niederlassung ist in der Nähe von München bei Taufkirchen. Nach Angaben von Flow sind sie der 2. größte Snowboardbindungshersteller weltweit.